Schwäne - Eure Meinung ist gefragt... DANKE!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schwäne - Eure Meinung ist gefragt... DANKE!

    Ich stelle hier mal ein Foto ein, bei dem ich mich sehr über eure Meinungsäußerung freuen würde. Ich habe die EXIF-Daten gelöscht, dann könnt ihr es euch ganz unbeeinflusst ansehen.
    Danke und viele Grüße
    Viola

  • Ein schönes Motiv mit mehr Potential, Viola.

    Ich finde das Motiv schreit gerade zu nach perfekter Symmetrie, meiner Meinung nach 8)
    Was mir fehlt ist schärfe am rechten Ort, irgendwie sieht alles gleich scharf bzw. weich aus.
    Durch etwas mehr gezielte Schärfe würde der Blick besser geführt.

    Gruß Torsten
  • Ja, das Gefieder ist überbelichtet, ausgefressen und zeigt deshalb wenige Details.

    Was haltet ihr von der fehlenden Symmetrie, dem Zuschnitt?
    Wirkt das Foto auf euch zu gestellt? Künstlich?
    Ein Foto, das man ansieht oder doch 'durchklickt'?

    Ich habe selten ein Bild im Netz gezeigt, dass so gelobt und gleichzeitig so zerrissen wurde, deshalb interessiert mich eure Meinung dazu.

    Danke für die Mühe, die ihr euch macht!
  • Die positive Resonanz ist hier wohl überwiegend dem Motiv geschuldet. Schwäne sind positiv besetzt - sie zelebrieren eine liebevolle Brautwerbung obwohl sie ihrem Partner lebenslang treu bleiben, sind sehr gute und verteidigungsbereite Eltern. Während der Balz formen sie ihre Hälse zu einem Herzen, dem Symbol der Liebe schlechthin.

    Du hast ihre Köpfe scharf und für den Rest reicht bei so einem romantisch besetzten Tier vielleicht schon die Andeutung eine Symetrie um das Kopfkino ablaufen zu lassen. Sowas am Valentinstag und alle sind hin- und weg. :D
    Gutes Gelingen! Regine
  • Danke Gotti ;)

    Torsten, du hast recht, so richtig scharf sind sie hier nicht. Ich muss beim Komprimieren mal ein bisschen vorsichtiger sein, die Originale sind an den Köpfen knackscharf. Danke für den Hinweis, so etwas ähnliches hatte ich vorgestern schon mal mit einem Foto. Aber ich korrigiere das hier jetzt mal nicht.

    Viola
  • Das meinte ich mit Korrigieren, Torsten. Nein, das spare ich mir. Mir ging es mehr um den Eindruck als Gesamtbild (Motiv, Bildzuschnitt, usw.). Ich weiß ja, dass mein Bild scharf ist ;) werde aber künftig besser darauf achten, ob das auch hier so erscheint.
  • Unter einer Korrektur verstehe ich einen Austausch, denn schließlich streiche ich ein falsch geschriebenes Wort auch nicht durch um es dann richtig zu schreiben. Aber das ist Dein Thread, Dein Bild - und nur Du bestimmst was hier geschieht ;)

    Gruß Torsten
  • Lass uns mal hier nicht weiter darüber diskutieren, ob ich mich bei dem Wort Korrektur falsch ausgedrückt habe, oder ob ich es tatsächlich als Korrektur verstanden habe. Das tut bei der Bildwirkung nicht wirklich etwas zur Sache.
  • Beim ersten Anblick des Thumbnails dachte ich zunächst, Viola hat gespiegelt ;)
    Aber dann sieht man gleich, dass es zwei Schwäne sind (deren Gefieder ausgefressen ist -wurde ja schon gesagt-). Die Anordnung der Köpfe gefällt mir gerade deshalb, weil sie nicht perfekt symmetrisch sind.
    Liebe Grüße
    Rolf

    .....................................................................................................
    Der Spiegel gehört ins Bad und nicht in die Kamera ;-)
    .....................................................................................................
  • Rolf, du hast mir jetzt die passende Vorlage gegeben ;)

    Ich lege mal los, wie das Bild entstanden ist.

    Auf unserem Teich turtelten zwei Schwäne, auch immer wieder in dieser herzförmigen Haltung, und ich habe es nicht geschafft sie richtig schön zu treffen. Zu Hause habe ich mir dann die magere Beute angesehen und beschlossen, ihnen künstlich zu ihrem Liebesfoto zu verhelfen.

    Ich habe tatsächlich den Schwan gespiegelt. Eigentlich nur für mich als Übung in Sachen Bildbearbeitung, weil ich da normalerweise nicht so viel mache.

    Und jetzt kommst Du, Torsten, ins Spiel: Das ganze sah mir dann ZU symmetrisch aus und ich habe den einen Schwan verkleinert, etwas gekippt und vom Bild links etwas abgeschnitten, damit es etwas natürlicher aussieht.

    Wie schon gesagt, die Meinungen waren extrem gegensätzlich, aber was lustig war, waren die Kommentare. Da wurde der linke Schwan zum Weibchen erkoren, weil er kleiner ist. Ein anderer erklärte, dass das beides Männchen sind, was am Höcker erkennbar sei. Daraufhin gab es eine Diskussion, ob es diese Art männlicher Verpaarung bei Schwänen gebe, usw... Ich habe die Sache dann aufgeklärt, obwohl das Foto eigentlich schon als Composition und kreativ hochgeladen war, war die Überraschung groß.

    Erst einmal möchte ich euch für eure Kommentare danken, sie haben mir bestätigt, dass das Bild nicht mehr als ein Schnappschuss-Gag sein kann und ich es nicht weiter zeigen werde. Ich habe nur äußerst selten keine klare Meinung zu meinen Fotos. Dieses war so eines. Wahrscheinlich war ich geblendet von meiner ganz ordentlich gewordenen Bildbearbeitung (das kann ich nämlich nicht wirklich gut...) und habe die fotografischen Komponenten nicht so richtig wahr genommen...
    VG Viola

    P.S. Ich stelle hier übrigens nur 'echte' Fotos in der Galerie ein, falls mal ein anderes dabei sein sollte, dann schreibe ich das dazu.
  • Eine tolle Auflösung, danke dafür Viola!
    Das war ja dann auch für Dich ein total spannender Feldversuch. Ich war schon sehr erwartungsvoll und habe gespannt auf des Rätsels Lösung gewartet.

    Da bist Du mit dem Versuchsballon ja in viele Lanzen geflogen. Die Birder die sich mit Schwänen auskennen waren am besten. Die Fotografen haben an den technischen Fehlern angedockt und die Traditionalisten das asymmetrische Bild kritisiert.

    Aber die Liebenden waren begeistert über das Schwanenpaar.

    Richtig tolles Kino!
    Gutes Gelingen! Regine